Parkett reinigen mit Schwarzem Tee – Die besten Tipps für den Einsatz des praktischen Hausmittels auf Holzböden.

Es geht doch nichts über einen natürlichen Holzfußboden im Wohnbereich. Parkett ist elegant und zeitlos, zudem ist das Material Holz nachhaltig und langlebig – ein hochwertiger Parkettboden wertet Wohn- und Geschäftsräume auf!

Warum entscheiden sich dann immer noch so viele Menschen gegen einen Holzfußboden? Ganz einfach: Die Oberfläche vom Parkett ist empfindlich und anfällig für Kratzer. Auch zu viel Feuchtigkeit, falsche Putztücher und zu aggressive Reiniger können den Holzfußboden beschädigen. Dabei geht es so leicht: Parkett reinigen mit Schwarzem Tee ist schonend und preiswert!

parkett reinigen mit schwarzem tee

Was ist Schwarzer Tee?

Echte Teeliebhaber bekommen von dem beliebten Heißgetränk nicht genug und auch Kaffeetrinker gönnen sich an kalten Wintertagen gerne einmal eine Tasse schwarzen Tee.

Bei Schwarzem Tee oder Schwarztee handelt es sich um ein braunes Heißgetränk, das übrigens aus der gleichen Teepflanze wie Weißer und Grüner Tee gewonnen wird. Allerdings werden die Teeblätter bei der Herstellung von Schwarzem Tee oxidiert, sodass die rötliche bis braune Farbe entsteht.

Die Teepflanze für Schwarztee kann in der Regel ganzjährig geerntet werden. In einem kleinen Rahmen würde das wie folgt aussehen: Nachdem die Blätter mit Knospe gepflückt sind, beginnt der sogenannte Oxidationsprozess. Die Teeblätter werden dafür für rund 15 Stunden zum Welken ausgelegt, damit das Wasser entweichen kann. Anschließend werden die Schwarztee-Blätter zusammengerollt, was die Zellwände zerstört und für die braune Farbe verantwortlich ist. Bei der Oxidation treten Enzyme sowie Minerale, Spurenelemente und Vitamine aus den Teeblättern und somit ist die Herstellung von Schwarzem Tee fertig.

Schwarztee in normalen Mengen zu trinken ist kein Problem, allerdings kann ein zu hoher Konsum ungesund sein. Den Holzboden reinigen mit Schwarztee ist dafür sehr effektiv und besonders schonend.

Warum eignet sich Schwarzer Tee zum Reinigen von Parkett?

Es gibt versiegeltes, geöltes und gewachstes Parkett und jeder dieser Fußböden hat seinen eigenen Charme in puncto Optik und Pflege. Mit aggressiven Reinigungsmitteln aus dem Supermarkt können allerdings an Parkettböden Schäden entstehen, sodass in vielen Haushalten Parkett mit altbewährten Hausmitteln gereinigt wird.

Aber auch die Nutzung von falschen Putztüchern kann für Kratzer auf dem Holzboden verantwortlich sein. Während sich ein Mikrofasertuch nicht zum Parkett reinigen eignet, sind weiche Baumwolltücher oder spezielle Parkettbürsten ideal.

Vorteile von Schwarztee zum Reinigen von Parkett:

  • Löst hartnäckigen Schmutz und Fette
  • Sorgt für Glanz
  • Ermöglicht schonende Reinigung
  • Günstiges und ergiebiges Reinigungsmittel

Wer seinen Holzboden mit Hausmitteln pflegen will, hat viele Möglichkeiten, so ist beispielsweise Schwarztee nicht nur zum Trinken da: Das Holzboden wischen mit Schwarzem Tee ist äußerst effektiv, da die enthaltenden Gerbstoffe hartnäckige Flecken und Fett lösen und stumpfes Holz wieder wie neu aussehen lassen.

Was muss beim Parkett wischen mit Schwarzem Tee beachtet werden?

Die Pflege von Holzböden mit Schwarzen Tee ist bei richtiger Anwendung schonend. Der Tee sorgt für eine frische Holzfarbe, schafft einen natürlichen Glanz und kann zusätzlich Schmutz, Fett und sogar helle Flecken ausgleichen. Beim Parkett reinigen mit Schwarzem Tee gilt, weniger ist mehr. Für eine schonende und effektive Pflege reicht es aus, den Holzboden viermal pro Jahr mit Schwarztee zu reinigen.

Grundsätzlich sollten Hausmittel bei der Parkettreinigung nur bei versiegelten Parkettböden zum Einsatz kommen. Bei unversiegelte Parkettböden ist hingegen Vorsicht angebracht. Hier sollte besser zu Spezialreinigern gegriffen werden.

Bei der Reinigung von Parkett mit Schwarztee sollte man am besten vorab an einer unauffälligen Stelle am Holzboden testen, ob dunkle Flecken entstehen. Falls ja, mehr Wasser zum Tee geben! Zum Wischen empfiehlt sich ein Bodenwischer oder Sprühwischer mit Baumwollwischbezug, der eine schonende Reinigung ermöglicht.

Holzböden sollten zudem niemals zu nass gewischt werden, da zu viel Feuchtigkeit den Boden beschädigen kann. Für die regelmäßige Pflege reicht oftmals auch eine einfache Trockenreinigung aus. Mit einem Besen mit weicher Bürste, einem Wischmopp mit Baumwollputztuch oder einem Akkubesen mit entsprechender Parkettbürste lassen sich Staub und Schmutz leicht vom Holzfußboden entfernen.

Parkettboden wischen mit Schwarztee – So geht’s:

  • Eine Tasse schwarzen Tee aus dem Supermarkt aufbrühen und anschließend in einen Putzeimer mit ausreichend lauwarmem Wasser geben.
  • Den für die Parkettbodenreinigung geeigneten Wischbezug eines Bodenwischers leicht befeuchten.
  • Den Parkettboden mit dem Bodenwischer nebelfeucht wischen.
  • Nach dem Wischen den Raum gut lüften, sodass der Fußboden richtig trocknen kann.

Welche Alternativen zu Schwarztee beim Parkett reinigen gibt es?

Nicht nur das Parkett reinigen mit Schwarzem Tee ist schonend, auch Essig und Essigessenz verdünnt mit ausreichend Wasser sowie handelsübliche Schmierseife und Spülmittel sind hervorragende Hausmittel zum Holzboden reinigen. Die Inhaltsstoffe beseitigen tief sitzende Flecken und Fette, verleihen der Oberfläche einen neuen Schutzfilm und sorgen für strahlenden Glanz.

Für was wird Schwarzer Tee noch verwendet?

Schwarzer Tee soll ein Wundermittel sein: Während das Parkettboden wischen mit Schwarztee besonders schonend und effektiv ist, lassen sich auch stumpfe Holzmöbel mit Schwarzem Tee aufpolieren. Dafür einfach zwei Beutel Schwarztee in einer Tasse ziehen lassen und anschließend ein weiches Baumwolltuch eintunken und damit die Holzmöbel vorsichtig abreiben.

Die Wirkung von Schwarzem Tee soll sogar beim Fensterputzen helfen. Schwarzer Tee vermischt mit einer halben Zitrone entfernt festsitzenden Schmutz, Staub und Pollen vom Fenster und hinterlässt streifenfreie Sauberkeit.

Zu Guter Letzt eignet sich Schwarztee als Nährstoffbote, um das Basilikum in der heimischen Kräuterküche wieder ordentlich wachsen zu lassen. Durch den feuchten Schwarztee in der Erde bekommt das Basilikum ausreichend neue Nährstoffe und wird frisch und knackig. Für den optimalen Frischekick für etwa 14 Tage den Boden vom Basilikum mit Schwarztee befeuchten.

Parkett reinigen mit Schwarzem Tee ist also eine gute Möglichkeit, um Holzböden mithilfe von einfachen Hausmitteln sauber zu halten. Werden sämtliche Tipps beachtet, dann können Sie sich für lange Zeit an einem schönen und unversehrten Parkettboden erfreuen.

Über den Autor:

Chris

Chris ist Betreiber und Autor des Portals. Als enthusiastischer Content-Ersteller mit Faible für hygienisch saubere Fußböden berichtet er über seine persönlichen Erfahrungen und veröffentlicht nützliche Tipps, um Lesern bei der richtigen Reinigung von Fußböden und strahlendem Glanz in den eigenen Räumen zu helfen!

scicon04 scicon01 scicon03scicon02

Pin It on Pinterest