Granitboden reinigen

Erfahren Sie hier, was bei einer gründlichen Granitboden Reinigung zu beachten ist.

Granit ist ein besonders strapazierfähiger Naturstein, der dank seiner eleganten Optik vor allem bei Fußböden, aber auch für Fensterbänke oder als Arbeitsfläche zum Einsatz kommt. Allerdings kann sich Granit auch sehr schnell verfärben – eine falsche Reinigung oder Pflege kann schnell für unschöne und ungewollte Flecken sorgen.

Der nachfolgende Beitrag gibt nützliche Tipps fürs Granitboden reinigen und verrät, mit welchen Hausmitteln sich schnell und einfach Flecken vom eleganten Natursteinboden entfernen lassen.

granitboden reinigen

Alles Granit, oder was: verschiedene Bodenarten aus Granit

Bei Granit handelt es sich um ein offenporiges und poröses Hartgestein, das aufgrund von Härte und Design bevorzugt für beanspruchte Bereiche wie etwa Böden im Innen- und Außenbereich, Bäder, Fensterbänke oder auch Arbeitsplatten in der Küche verwendet wird.

Daher gibt es auch verschiedene Bodenarten aus Granit in unterschiedlichen Farben wie beispielsweise Arabesco, Butterfly Green, Cafe Bahia, Baltic Brown oder Blue Sky. Und das sind nur einige der über hundert verschiedenen Granitarten weltweit. Die unterschiedlichen Farben erhält Granit durch Erze oder Minerale, die bei der Herstellung in den Naturstein gepresst werden. So ist rötlicher Granitboden häufig anfällig gegen Feuchtigkeit, während blauer Granit bei regelmäßiger UV-Einstrahlung bleichen kann. Daher ist es ratsam, sich vor dem Kauf von Granitfliesen von einem Fachmann beraten zu lassen. Es spielt zudem eine wichtige Rolle, ob Granitboden im Innen- oder Außenbereich verlegt werden soll.

Aber auch wenn die unterschiedliche Granitboden Arten verschiedene Merkmale aufweisen, haben alle eine Sache gemeinsam: die hohen Anforderungen einer richtigen Reinigung. Offenporiger Granit ist zweifelsohne ein Hingucker, das Material hat jedoch die schlechte Eigenschaft, dass Schmutz und Staub sich im Steininneren festsetzen.

Die gute Nachricht: Wer seinen Boden richtig verlegt und beim Granitfliesen reinigen zu geeigneten Pflegemitteln greift, der hat viele Jahre Freude an dem schönen Naturstein.

Granitboden reinigen: Schritt-für-Schritt Anleitung

Was bringt ein hochwertiger Granitboden, wenn dieser von unschönen Flecken übersäht ist?

Damit Flecken auf Granit erst keine Chance haben, gilt: Verschüttete Flüssigkeiten oder Schmutz sofort entfernen!

Ein feuchtes (nicht nasses!) Tuch ist ideal, um die Granitfliesen vorsichtig abzutupfen. Schmutz und Flüssigkeiten sollten nicht weggewischt werden, da die Substanzen sich ansonsten in den Boden einmassieren und festsetzen. Besonders unangenehm sind säurehaltige Flüssigkeiten wie Säfte, Essig oder Limonade – diese Art von Flecken sollten zusätzlich mit Wasser und herkömmlichen Spülmittel beseitigt werden.

Mit der einfachen Schritt-für-Schritt Anleitung wird Granitboden reinigen zum Kinderspiel:

Grundreinigung Granitboden nach dem Verlegen

Wurde der Granitboden neu verlegt, muss der Fußboden zuerst gründlich gereinigt und für den Alltag tauglich gemacht werden. Im Handel gibt es spezielle Pflegemittel für Granitboden, die idealerweise genau nach der Anleitung auf der Verpackung genutzt werden sollten. Bei der ersten Grundreinigung des Granitbodens werden zudem eventuell vorhandene Kleberreste entfernt, zusätzlich legt die erste Reinigung die Basis zur Imprägnierung.

Imprägnierung des Granitbodens

Sind die Granitflieseliesen gründlich gereinigt und der Boden vollständig ausgetrocknet, geht es an die Imprägnierung. Gut zu wissen: Es kann mehrere Wochen oder sogar ein bis zwei Monate dauern, bis Granit ausgetrocknet ist! Das Versiegeln der Fliesen sollte ausschließlich mit geeigneten Wachsen oder Ölen aus dem Fachhandel erfolgen. Damit der elegante Naturstein auch schön bleibt, sollte die Imprägnierung jährlich erneuert werden.

Granitfliesen reinigen und pflegen im Alltag

Nachdem die Granitfliesen versiegelt sind, kann der Boden je nach Bedarf im Alltag gereinigt werden. Wichtig: Zum Granitboden reinigen sollten ausschließlich Reinigungsmittel für Naturstein genutzt werden. Die speziellen Pflegemittel reinigen den Boden schonend und sorgen für einen lang anhaltenden Glanz.

yesSchritt 1: Vorreinigen

Beim Vorreinigen hilft es, die Granitfliesen mit einem Besen von Staub und losen Schmutzpartikeln zu befreien. Hartnäckige Flecken lassen sich mit etwas Spülmittel und einem leicht angefeuchteten Mikrofasertuch vorbehandeln. Anschließend müssen die feuchten Fliesenbereiche mit einem Tuch trockenpoliert werden, bevor es zur eigentlichen Reinigung des Bodens kommt.

yesSchritt 2: Granitboden wischen

Beim Granitboden wischen werden ein Eimer mit lauwarmem Wasser, Spezialreiniger für Granitfliesen sowie ein geeigneter Bodenwischer samt Wischtuch benötigt. Das angefeuchtete und saubere Tuch kann nun über den Boden hin und her gewischt werden wobei kreisförmige Bewegungen unbedingt vermieden werden sollten! Im Anschluss ein Eimer mit kaltem Wasser füllen und die Granitfliesen nochmals wischen – auf diese Weise lassen sich eventuelle Rückstände vom Putzmittel entfernen.

yesSchritt 3: Boden trocknen

Der Fußboden sollte nicht von allein trocknen. Stattdessen sollte der Granitboden mit einem neuen, sauberen Mikrofasertuch ordentlich trocken gewischt werden. Die Granitfliesen sollten bestmöglich von Feuchtigkeit befreit werden, damit Wasserflecken keine Chance haben und der Granitboden seinen eleganten Glanz behält.

Staub, Schmutz und Wettereinflüsse: Granitboden im Innen- und Außenbereich

Granitfliesen sehen nicht nur elegant aus, gleichzeitig eignet sich der robuste Naturstein optimal für den Innen- und Außenbereich.

Während die Fliesen im Haus meist alltäglichem Staub und Schmutz ausgesetzt sind, wird der Granitboden auf der Terrasse oder im Garten auch durch verschiedene Wettereinflüsse beansprucht. Mit der richtigen Pflege sind Feuchtigkeit, Frost und Schmutz jedoch kein Problem für den Naturstein.

Im Fachhandel gibt es strapazierfähigen Granitboden für den Außenbereich. Die hochwertigen Fliesen überstehen Feuchtigkeit, Frost und sogar den Einsatz von Tausalzen. Granitfliesen für den Außenbereich sind härter als andere Materialien und nehmen weniger Wasser auf. Allerdings können sich aufgrund von Witterung Rückstände von Moos oder Schmutz in den offenen Poren des Bodens festsetzen. Um das zu verhindern, gilt: Die Fliesen versiegeln, imprägnieren und den Granitboden reinigen – regelmäßig und gründlich.

Schnell und sauber: Granitboden reinigen Hausmittel und Tipps zur Pflege

Ein Granitboden verleiht Haus und Garten ein schönes Ambiente. Die Naturfliesen werden meist als Boden- oder Treppenbelag, für Fensterbänke sowie als Tisch- oder Arbeitsplatte genutzt – daher sind Flecken auf Granitboden keine Seltenheit. Werden die Flecken frühzeitig erkannt und entfernt, stellt der Schmutz kein großes Problem dar.

icon infoVor allem Granit in der Küche ist häufig von Flecken betroffen, da hier mit Lebensmitteln gearbeitet wird. Fettflecken und andere Flüssigkeiten lassen sich beispielsweise mit lauwarmem Wasser und einem Mikrofasertuch entfernen, zudem kann etwas Spülmittel zur Fleckenentfernung genutzt werden.

icon infoEin Ölfleck auf Granit lässt sich besonders gut mit einem saugfähigen Tuch entfernen – das Öl zieht im Idealfall in das Tuch ein und es entsteht kein Fettfleck. Mit herkömmlichem Glasreiniger lassen sich Ölflecken und andere Flüssigkeiten auch gut von Granit entfernen.

icon infoEin Wasserfleck auf Granit ist schnell passiert und verschwindet in der Regel auch wieder von allein. Bei Wasserflecken nicht den Granitboden reinigen, sondern abwarten. In der Regel ist der Fleck nach wenigen Tagen ausgetrocknet und es reicht aus, den trockenen Boden mit einem sauberen Mikrofasertuch zu polieren.

icon infoKaffee, Tee oder Säfte sind hartnäckige Flecken auf Naturstein, die sich meist nur mit einem speziellen Reiniger aus dem Handel entfernen lassen, während Blutflecke oftmals vollständig mit Waschpulver verschwinden.

Wer sich glänzende und langlebige Natursteinfliesen wünscht, sollte auch die nachfolgenden Tipps zum Granitboden reinigen beachten:

  • keine klassischen Bodenreiniger oder stark säurehaltige Pflegemittel verwenden
  • keine Scheuermilch und Scheuerschwämme zur Reinigung anwenden
  • keinen Staubsauger auf Granit benutzen
  • kein Einsatz von Hochdruck- und Dampfreinigern

Mit diesen nützlichen Tipps und Hausmitteln fällt das Granitfliesen reinigen leicht und der optisch ansprechende Naturstein verspricht, was er hält: Eleganz und Langlebigkeit.

Granitboden Reiniger Empfehlung

HOTREGA Marmor und Granit Pflegereiniger

Für strahlende Sauberkeit bei der Reinigung im Alltag

kaufen

HOTREGA Mamor und Granit Imprägnierung

Für lang anhaltenden Schutz bei der regelmäßigen Pflege

kaufen

Wer sämtliche Tipps beim Grantiboden reinigen und der anschließenden Pflege beherzigt, der wird sich für lange Zeit über einen eleganten Fußboden in einem makellosen Zustand freuen können.

Im Bodenwischer Test auf unserer Webseite finden Sie die passenden Arbeitsgeräte samt Wischbezug.

Pin It on Pinterest