Vinylboden reinigen

Wie Sie mit der richtigen Vinylboden Reinigung die Schönheit von Designerböden erhalten.

Vinylböden liegen voll im Trend. Der außergewöhnliche Bodenbelag punktet mit seiner schicken Optik, der positiven Begeheigenschaften sowie der besonderen Pflegeleichtigkeit. Doch auch bei hochwertigen Designerböden sind Flecken, Schäden oder Verfärbungen leider keine Seltenheit. Nur mit der richtigen Reinigung und Pflege bleibt der Bodenbelag lang anhaltend sauber und glänzend.

Der nachfolgende Beitrag verrät alles Wissenswerte über den trendigen Designerboden und gibt nützliche Tipps zum Vinylboden reinigen.

vinylboden reinigen

Besonders und beliebt: Die Vor- und Nachteile von Vinylböden

Die meisten hochwertigen Designerböden sind aus einem sehr pflegeleichten und schadstofffreien Vinyl und daher äußerst beliebt für unterschiedlichste Wohnbereiche. Die Böden lassen sich leicht verlegen und können dank des niedrigen Wärmedurchlasswiderstands auch über Fußbodenheizungen installiert werden. Vinyl ist robust und angenehm zu begehen, sodass der Boden auch gerne in gewerblichen Räumen zum Einsatz kommt. Die ansprechenden Designs gibt es verschiedenen Farben und Strukturen und meist in einer sehr naturnahen Optik wie etwa Stein oder Holz.

Damit der hochwertige Bodenbelag nicht nur glänzend sauber, sondern auch besonders lange haltbar ist, sollten Vinylböden ausschließlich nach Anweisung des Herstellers gereinigt werden. Denn sind die Designerböden erst einmal dreckig, verklebt oder beschädigt, lassen sich hartnäckige Flecken nur mit den richtigen Pflegemitteln entfernen.

Allerdings gibt es auf dem Markt oftmals auch nicht zertifizierte Böden, in denen verschiedene Schadstoffe enthalten sind. Beim Kauf sollte daher auf ein zertifiziertes Produkt geachtet werden. Des Weiteren lassen sich Vinylböden nicht auf jedem Untergrund verlegen und der Belag ist anfällig für Druckstellen und Kratzer – Verklebungen lassen sich nur sehr schwer beseitigen.

Zusammengefasst: Die Vor- und Nachteile von Vinylböden:

+ einfach zu verlegen
+ leicht zu reinigen
+ besonders geräuscharm
+ angenehm begehbar
+ geringe Höhe
+ teilweise für feuchte Räume geeignet
+ niedriger Wärmedurchlasswiderstand
+ große Auswahl an Farben und Designs

– schädliche Stoffe in nicht zertifizierten Produkten
– ebener Untergrund zum Verlegen
– anfällig für Druckstellen
– Verklebungen schwer entfernbar

Dank der zahlreichen Vorteile sind Designerböden heutzutage so beliebt.
Allerdings gibt es verschiedene Arten. Die folgenden Vinylböden sind im Handel erhältlich:

  • Vinylböden mit Klicksystem
  • Vinylböden im Plankenformat
  • mehrschichtige Vinylböden mit integrierter Trittschalldämmung
  • Hart-PVC Böden

Beim Kauf des Vinylbodens ist es besser, sich vom Fachmann beraten zu lassen, damit der passende Belag für die eigenen Ansprüche gefunden wird.

Zusätzlich ist es wichtig, beim späteren Vinylboden reinigen die richtige Technik und die geeigneten Pflegemittel zu verwenden, um lange Zeit Freude an dem modernen Boden zu haben.

Schritt-für-Schritt Anleitung zum Vinylboden reinigen

Wer einen hochwertigen Designerboden reinigen möchte, sollte auf keinen Fall zu irgendwelchen x-beliebigen Putzmitteln greifen. Damit ein makelloses Aussehen und die vollständige Unversehrtheit des Fußbodens für lange Zeit gewährleistet werden können, sollten nur spezielle Vinylbodenreiniger und Pflegemittel zum Einsatz kommen.

Direkt nach dem Verlegen des Designerbodens sowie in regelmäßigen Abständen von etwa zwei bis drei Jahren braucht der Bodenbelag eine ordentliche Grundreinigung, um das Vinyl weniger anfällige gegenüber Schmutz und Kratzer zu machen.

Die folgende Schritt-für-Schritt Anleitung erklärt, wie Vinylböden gereinigt werden sollten:

Vinylboden Grundreinigung

Nachdem der Vinylboden neu verlegt wurde, sollte eine gründliche Erstpflege durchgeführt werden. Die Grundreinigung ist zudem im weiteren Verlauf etwa alle zwei bis drei Jahre zu wiederholen. Auf diese Weise ist der Boden weniger anfällig für Umwelteinflüsse und somit später im Alltag auch einfacher zu reinigen.

Und so geht die Grundreinigung:

yesSchritt 1: Vinylboden mit Reiniger wischen

Zuerst den Staub mit einem Besen vom frisch verlegten Designerboden entfernen und anschließend einen speziellen Vinylbodenreiniger verwenden, um den Boden damit feucht zu reinigen. Das Putzmittel solange einwirken lassen, wie auf der Verpackung vom Hersteller angegeben und im Anschluss mit einem feuchten Wischtuch entfernen. Abschließend den Boden mit klarem Wasser gründlich nachwischen.

yesSchritt 2: Vinylboden mit Pflegemittel behandeln

Ist der Designerboden nach der Erstpflege getrocknet, wird ein spezielles Pflegemittel für Vinyl aufgetragen, das etwa eine Stunde einwirken sollte (Packungsbeilage beachten!). Nach der richtigen Einwirkzeit den Boden sauberwischen und fertig!

Informieren Sie sich im Besen Test und Bodenwischer Test über die passenden Hilfsmittel.

Flecken entfernen und Schäden vorbeugen

Einen Vinylboden reinigen heißt auch, den Belag mehrmals nach der Grundreinigung aufzufrischen. Die hochwertigen Böden erhalten nach jahrelangem Gebrauch oftmals hartnäckige Flecken, Verfärbungen oder sogar Schäden.

Ist lediglich der Glanz des Designerbodens verloren, lässt sich dieser mit einer erneuten Grundreinigung meist zurückgewinnen. Für die Grundreinigung sollten nur speziell für Designerböden geeignete Reiniger sowie spezielle Pflegeprodukte für Vinylböden genutzt werden. Wie bereits bei der Erstpflege ist es ratsam, der Anwendung des Herstellers auf der Verpackung zu folgen, um schlimmere Flecken oder eventuelle Schäden zu vermeiden.

Befinden sich nur vereinzelte unschöne Flecken auf dem Boden, reicht es meist aus, die Flecken gezielt mit einem Vinylboden Reiniger und einem feuchten Wischtuch zu beseitigen.

Schäden auf Vinylböden wie Dellen oder Kratzer sind nur schwer bis gar nicht reparabel. Aus diesem Grund sind vorbeugende Maßnahmen zur Schadensbekämpfung wichtig: Eine Fußmatte im Eingangsbereich verhindert Schmutz von draußen, Filzgleiter unter rutschigen Möbeln wie Tische und Stühle verhindern Kratzspuren und spezielle Mittel zum Vinylboden reinigen machen den Belag unempfindlicher.

Tipps zur Reinigung von Vinylböden

Vinyl ist robust, pflegeleicht und sieht zudem edel aus. Der hochwertige Bodenbelag verliert jedoch schnell seinen Glanz, wenn falsche Pflegemittel zum Einsatz kommen. Oftmals reicht auch eine schnelle Trockenreinigung aus, um Staub und Schmutz zu entfernen. Grundsätzlich sollte das Wischtuch stets nur feucht und nicht zu nass sein, da sich ansonsten Pfützen auf dem Boden bilden können und der Belag im schlechtesten Fall irgendwann aufquillt.

Sand oder kleine Steinchen werden meist von draußen hereingetragen. Die spitzen Körner oder eckigen Steine können beim feuchten Wischen schnell Kratzspuren auf der Oberfläche des Designerbodens hinterlassen. Damit der Boden nicht stumpf wird, reicht bei grobem Schmutz von draußen eine Trockenreinigung mit dem Besen oder das Trockenwischen mit einem Bodenwischer aus.
Festsitzender Schmutz und hartnäckige Flecken aus Designerböden lassen sich meist nur mithilfe einer feuchten Reinigung entfernen. Dafür warmes Wasser und einen geeigneten Vinylbodenreiniger nutzen. Putzmittel mit Lösungsmitteln sind nicht zum Reinigen von Designerböden geeignet, da Scheuermilch den Boden beschädigen kann.

icon infoSteine oder Sand nicht feucht vom Vinylboden wischen, sondern mit dem Besen entfernen. Die Trockenreinigung ist besonders schonend und verhindert Kratzer auf der Oberfläche.

icon infoBeim Feuchtreinigen warmes Wasser und geeignete Pflegemittel verwenden, Scheuermilch oder andere Reinigungsprodukte mit Lösungsmittel können den Boden beschädigen.

icon infoDas Wischtuch nur befeuchten und nicht klitschnass machen – durch zu viel Nässe entstehen Pfützen und der Boden kann aufquellen.

icon infoZum Vinylboden reinigen können auch einfache Hausmittel wie Zitronensäure oder Essigreiniger verwendet werden, die allerdings unbedingt mit reichlich Wasser verdünnt werden sollten.

Fazit: Vinylböden sind beliebter, denn je …

… der Belag ist pflegeleicht und sieht elegant aus. Die robusten Designerböden eignen sich für Wohn- oder Geschäftsräume und sind in verschiedenen Farben und unterschiedlicher Natur-Optik wie etwa Stein oder Holz sowie als Fliesenmuster erhältlich. Vinylböden sind feuchtigkeits- und wärmebeständig und zudem deutlich geräuscharmer als Fliesen oder Laminat.

Designerböden reinigen ist leicht, selbst hartnäckige Flecken und Verfärbungen lassen sich meist schnell entfernen. Und natürlich sind die modernen Böden bei richtiger Verlegung und Pflege äußerst langlebig!

Empfohlene Reinigungsmittel für Vinylböden

Um die besten Ergebnisse bei der Vinylboden Reinigung zu erzielen und für einen über lange Zeit glänzenden und unversehrten Bodenbelag zu sorgen, wird der Einsatz spezieller Reinigungs- und Pflegemittel empfohlen:

Vinylboden Reiniger für einen strahlend reinen Designerboden

Bio-Chem Vinylboden Reiniger Konzentrat

kaufen

Vinylboden Reiniger und Pflegemittel für die Grundreinigung

Dr Schutz Pflegeset

kaufen

Wer sämtliche Tipps beim Designboden reinigen und der anschließenden Pflege beherzigt, der wird sich für lange Zeit über einen eleganten Fußboden in einem unversehrten Zustand freuen können.