Erfahren Sie hier, wie sich effektive Bodenreiniger selber machen lassen.

Für die Reinigung glatter Fußböden wird in den meisten Haushalten auf handelsübliche Bodenreiniger aus dem Supermarkt zurückgegriffen. Dabei sind diese Produkte oftmals nicht nur unnötig teuer oder ineffizient, sondern können auch unerwünschte Inhaltsstoffe enthalten. Gerade für Haustiere oder kleine Kinder, die ständig in den direkten Kontakt mit dem Fußboden kommen, sind Rückstände von aggressiven Reinigern nicht unbedingt unproblematisch.

Wer auf Nummer sicher gehen und den Fußboden zu Hause mit Putzmitteln säubern möchte, die sowohl günstig und effizient als auch unbedenklich sind, der kann sich einfach den passenden Bodenreiniger selber herstellen.

Hier werden die besten DIY Bodenreiniger zum selber machen vorgestellt.

bodenreiniger selber machen

Hausmittel für die Bodenreinigung

Als Alternative zu chemischen Reinigern aus dem Supermarkt lassen sich die verschiedensten Hausmittel einsetzen. Im folgenden Abschnitt stellen wir Ihnen die einzelnen Zutaten für selbst gemachte Bodenreiniger vor und erklären deren Sinn und Zweck.

bodenreiniger-zutat-wasserWasser bzw. destilliertes Wasser

Die Grundlage für jeden selbst gemachten Reiniger ist Wasser. Dabei kann auf normales Leitungswasser zurückgegriffen, oder destilliertes Wasser verwendet werden. Letzteres empfiehlt sich vor allem, wenn das Leitungswasser zu Hause sehr kalkhaltig ist. Destilliertes Wasser kann man günstig im Drogeriemarkt kaufen.

bodenreiniger-zutat-essigEssig

Essig ist ein vielseitiges Hausmittel, das eine wichtige Rolle bei der Herstellung eines DIY Bodenreinigers einnimmt. Es besitzt gleich mehrere hilfreiche Eigenschaften, die es zu einem effektiven Reinigungsmittel machen. Essig hat eine desinfizierende Wirkung gegen Keime und Bakterien sowie eine kraftvolle Reinigungswirkung, die Fette, Kalk und selbst hartnäckige Verkrustungen lösen kann. Darüber hinaus sorgt Essig für einen strahlenden Glanz auf glatten Oberflächen und neutralisiert unangenehme Gerüche. Essig ist als Tafelessig mit 5% Essiganteil sowie als Essigessenz mit 25% Essiganteil im Supermarkt erhältlich.

bodenreiniger-zutat-oelÄtherisches Öl

Durch den Einsatz von ätherischen Ölen kann für einen angenehmen Duft des selbst hergestellten Bodenreinigers gesorgt werden. Dies sorgt dafür, dass der Fußboden nach dem Wischen angenehm duftet. Dieser Effekt ist vor allem hilfreich, um den stechenden Geruch des Essigs zu überdecken. Die beste Wirkung wird mit ätherischen Ölen von Zitrusfrüchten wie Zitrone oder Orange erzielt. Entsprechende Öle bekommt man im Drogeriemarkt.

bodenreiniger-zutat-spueliSpülmittel

Spülmittel ist ein hervorragender Allzweckreiniger, der sich nicht nur zum Geschirrspülen, sondern auch zum Bodenwischen eignet. Da das Putzmittel für den Kontakt mit den Händen ausgelegt ist, wirkt es besonders schonend und greift die Haut nicht an. Spülmittel löst Fette und Verunreinigungen von glatten Oberflächen, ohne dabei aggressive Reinigerrückstände zu hinterlassen.

bodenreiniger-zutat-seifeKernseife

Bei Kernseife handelt es sich um Natriumsalze von Fettsäuren, die den Ausgangsstoff für die Herstellung von Seifen und Waschmitteln darstellen. Kernseife besitzt die reinigende Wirkung eines Tensids und kann daher als schonender Allzweckreiniger verwendet werden. Gerade auf empfindlichen Flächen wie Natursteinböden ist der Einsatz von Kernseife aggressiven Mitteln wie Essig vorzuziehen.

Grundsätzlich sollte bei der Reinigung von Fußböden immer die Art des Bodens berücksichtigt werden.

Während Linoleum und Fliesen üblicherweise sehr robust sind, ist vor allem bei empfindlicheren Holzböden wie Laminat oder Parkett etwas mehr Vorsicht angebracht. Auch Natursteinböden und Marmor ist anfällig gegenüber aggressiven Substanzen, wie beispielsweise Essig.

Bei glatten, spiegelnden Oberflächen kommt zudem häufig das Problem von Streifen und Schlieren hinzu. Durch ein wenig Experimentieren bei der Zusammenstellung des passenden Reinigers lässt sich die optimale Mischung herausfinden. Die folgenden Rezepte sollen daher vor allem eine Orientierung darstellen und können gerne individuell angepasst werden.

DIY Bodenreiniger Rezepte

Folgende DIY Bodenreiniger können für die verschiedenen Fußbodenarten eingesetzt werden:

diy-bodenreiniger-laminat

DIY Bodenreiniger für Laminat, Parkett und Linoleum

  • 250 ml Wasser
  • 250 ml Essig
  • 10 Tropfen ätherisches Öl

Für die Herstellung eines DIY Reinigers für Laminat, Parkett und Linoleum Böden werden Wasser und Essig im Verhältnis 1 zu 1 in einem Behälter vermischt. Zusätzlich werden etwa 10 Tropfen ätherische Öl dem Gemisch hinzugegeben, um dem starken Essiggeruch entgegenzuwirken.

diy-bodenreiniger-fliesen

DIY Bodenreiniger für Fliesen

  • 450 ml Wasser
  • 50 ml Essig
  • 10 Tropfen ätherisches Öl
  • 1 Spritzer Spülmittel

Für die Herstellung eines DIY Fliesenreinigers wird Wasser mit etwas Essig und etwa 10 Tropfen ätherisches Öl vermischt. Da eine aggressive Essigmischung aber die Kunststofffugen zwischen den einzelnen Fliesen angreifen könnte, sollte hier mit dem Essig sparsamer umgegangen werden. Um trotzdem eine gute Reinigungswirkung zu erzielen, wird hier zusätzlich ein Spritzer Spülmittel verwendet.

diy-bodenreiniger-naturstein

DIY Bodenreiniger für Steinböden und Marmor

  • 500 ml Wasser
  • 3-4 EL Kernseifenspäne

Für die Herstellung eines DIY Bodenreinigers für Natursteinböden wird auf ein Gemisch aus Wasser und schonender Kernseife zurückgegriffen. Essig sollte hier nicht zum Einsatz kommen, da dieses die empfindliche Natursteinoberfläche beschädigen könnte. Um eine gute Reinigungswirkung zu erzielen ist hier Kernseife das Mittel der Wahl. Diese wird in kleine Späne geschnitten und anschließend in einem Topf mit Wasser erhitzt, sodass sich die Kernseife auflöst und zu einem flüssigen Reinigergemisch wird.

Die hier vorgestellten, selbst gemachten Bodenreiniger können für die verschiedensten Wischsysteme verwendet werden. Egal ob bei klassischen Flachwischern und Wischmopps als Reinigungsmittel für das Wischwasser im Eimer oder als Reinigungslösung zum Einfüllen bei einem modernen Sprühwischer.

Warum Bodenreiniger selber machen?

Bei dem umfangreichen Angebot an verkaufsfertigen Bodenreinigern auf dem Markt stellt sich natürlich die Frage, warum überhaupt der Aufwand betrieben werden sollte, einen Bodenreiniger selbst herzustellen.

Dafür gibt es aber gleich mehrere Gründe:

Ein DIY Bodenreiniger (Do It Yourself Bodenreiniger) lässt sich schnell und einfach mit nur wenigen Mitteln selbst herstellen. Die Zutaten sind allesamt günstig zu erwerben und in den meisten Haushalten sowieso bereits vorhanden. Da man bei selbst gemachten Reinigern volle Kontrolle über die verwendeten Inhaltsstoffe hat, kann man auf Nummer sicher gehen, dass diese sowohl für die Umwelt, als auch für die eigene Gesundheit ungefährlich sind. Da das zubereitete Mittel optimal mit dem eigenen Fußboden abgestimmt werden kann, können hervorragende Reinigungsergebnisse erzielt werden.

  • schnell und einfach herzustellen
  • günstig in der Anschaffung
  • umwelt- und gesundheitsschonend
  • ideale Abstimmung auf eigenen Fußboden
  • hervorragende Reinigungswirkung

Wo lassen sich selbst gemachte Bodenreiniger einsetzen?

Die selbst gemachten DIY Bodenreiniger lassen sich besonders vielseitig zur Bodenreinigung auf allen nicht-textilen Fußböden einsetzen. Egal, ob es um den Fliesenboden in Küche und Badezimmer, den Parkett oder Laminatboden im Wohnzimmer oder den Natursteinboden im Treppenhaus geht, mit dem passenden Reiniger lässt sich Verunreinigungen auf sämtlichen Böden der Kampf ansagen.

Mithilfe der vorgestellten Anleitungen können auch Sie einen Bodenreiniger selber machen, um verschmutzte Fußböden in Ihrem Haushalt mit einem unbedenklichen, günstigen und effektiven Putzmittel zu reinigen.

diy-bodenreiniger-selber-machen