Fliesen reinigen mit Klarspüler: Wie Sie mit dem praktischen Hausmittel für strahlenden Glanz sorgen.

Beim Hausputz sollten Bad und Küche besondere Aufmerksamkeit bekommen, da sich aufgrund der warmen und feuchten Luft schnell Ablagerungen wie Kalk auf den Fliesen sammeln können. Diese Verunreinigungen bieten einen perfekten Nährboden für Bakterien, Keime und Schimmel. Anstatt die hartnäckigen Verschmutzungen mit chemischen Putzmitteln zu beseitigen, immer öfter zu altbewährten Hausmitteln oder schonenden Reinigern wie beispielsweise Klarspüler gegriffen.

Wie das Fliesen reinigen mit Klarspüler geht und was es zu beachten gibt, erklärt der nachfolgende Ratgeber.

fliesen reinigen mit klarspueler

Was ist Klarspüler?

Bei Klarspüler handelt es sich um einen flüssigen Reiniger für die Spülmaschine. Klarspüler befreit Geschirr von Schmutz und Flecken und verbessert zusätzlich das Trocknen des Geschirrs. Die Zusammensetzung der verschiedenen Inhaltsstoffe wie etwa Tenside, Konservierungsmittel, Zitronensäure, Lösungsvermittler und Hilfsstoffe reduzieren die Oberflächenspannung des Wassers, sodass die Tropfen besser abperlen und sich keine Kalkablagerungen bilden können. In jedem Supermarkt ist Klarspüler von verschiedenen Herstellern und in unterschiedlichen Preisklassen erhältlich.

Aufgrund der hervorragenden Eigenschaften beim rückstandslosen Entfernen von Verunreinigungen von glatten Oberflächen ist Klarspüler auch als Reiniger zum streifenfreien Wischen von spiegelnden Oberflächen, wie beispielsweise Fliesenböden, hervorragend geeignet.

Warum eignet sich Klarspüler zum Fliesen reinigen?

Mit Klarspüler lassen sich starke Verschmutzungen und tief sitzende Flecken auf Fliesen schnell und leicht beseitigen. Zudem bilden sich aufgrund der verbesserten Trockeneigenschaften keine unschönen Kalkablagerungen oder Schlieren auf dem Fliesenboden. Ein weiterer Vorteil beim Fliesen Reinigen mit Klarspüler: Die Fliesen erhalten nach der Reinigung einen schönen Glanz!

Das genaue Mischverhältnis von Wasser und Reiniger sowie die richtige Anwendung sind beim Fliesenboden wischen mit Klarspüler jedoch unverzichtbar, damit die Fliesen im Anschluss auch sauber und streifenfrei sind.

Vorteile von Klarspüler zum Reinigen von Fliesen:

  • Löst hartnäckige Verunreinigungen
  • Sorgt für Glanz ohne Streifen und Schlieren
  • Ermöglicht eine schonende Reinigung
  • Günstiges und ergiebiges Reinigungsmittel

Was ist beim Einsatz von Klarspüler zu beachten?

Wie in jedem Reiniger sind auch in Klarspüler verschiedene Substanzen enthalten, die zu Reizungen und Rötungen der Haut führen können. Daher sollten beim Fliesenboden wischen mit Klarspüler am besten Putzhandschuhe aus Gummi getragen werden. Vor allem Menschen mit empfindlicher Haut, Hautkrankheiten oder Allergien sollten bei der Anwendung von Klarspüler zum Fliesen reinigen vorsichtig sein oder gegebenenfalls zu hautfreundlicheren Reinigern greifen. Der Kontakt mit Haut, Augen und Atemwegen ist zu vermeiden, zudem gehört Klarspüler außer Reichweite von Kindern!

Auch die richtige Dosierung des Reinigers ist wichtig, damit beim Fliesen wischen mit Klarspüler saubere Ergebnisse ohne Schlieren erzielt werden. Kommt zu wenig Klarspüler zum Einsatz, lassen sich Schmutz, Kalk und Schimmel häufig nicht vollständig entfernen. Wird hingegen zu viel Klarspüler verwendet, bilden sich oftmals unschöne Schmierflecken auf den Fliesen.

Fliesen reinigen mit Klarspüler – so geht’s:

  • Als Erstes den Fliesenboden mit einem Akkubesen oder Besen von losem Schmutz befreien.
  • Im Anschluss einen Eimer mit lauwarmem Wasser füllen und ein paar Tropfen Klarspüler hinzugeben.
  • Als Nächstes mit einem Bodenwischer oder Dampfbesen den Fliesenboden mit Klarspüler wischen.
  • Bereiche mit besonders starken Verschmutzungen können mit einem Schwamm extra behandelt werden.
  • Anschließend den Fliesenboden trocknen lassen und die Fenster auf Durchzug stellen, damit der Geruch des Klarspülers durch frische Luft ersetzt wird.
  • Für noch mehr Glanz sorgt ein sauberes Mikrofasertuch, mit dem die Fliesen anschließend einfach trocken „poliert“ werden.

Ein Tipp: Bei besonders starken Verschmutzungen eignet sich ein Schwamm oder Putzlappen, um die Fliesen mit Klarspüler zu reinigen und die tief sitzenden Flecken vollständig zu entfernen. Fliesenfugen lassen sich zudem hervorragend mit einer alten Zahnbürste sauber machen.

Welche Alternativen zum Fliesenboden wischen mit Klarspüler gibt es?

Neben dem Fliesen wischen mit Klarspüler gibt es weitere beliebte Hausmittel oder Reiniger, mit denen sich Schmutz, Kalk und Schimmel in Bad und Küche beseitigen lassen, dazu gehören unter anderem:

  • Essig/Essigessenz
  • Backpulver
  • Glasreiniger
  • Natron
  • Soda

Essig oder Essigessenz ist aufgrund des hohen Säureanteils ein echter Fleckenkiller und wird verdünnt mit ausreichend Wasser gerne zum Fliesen reinigen verwendet.

Backpulver, Natron und Soda gehören ebenfalls zu den altbewährten Hausmitteln, die für verschiedene Reinigungszwecke genutzt werden: Das weiße Pulver wird vermischt mit Wasser zu einer klebrigen Paste, mit der sich starke Verschmutzungen auf Fliesenböden beseitigen lassen.

Auch Glasreiniger enthält Inhaltsstoffe zur Fleckenentfernung, allerdings können bei einer zu hohen Dosierung des Reinigers wie beim Fliesen wischen mit Klarspüler Schmierspuren auf dem Boden zurückbleiben.

Und natürlich gibt es im auch im Handel eine große Auswahl an Badreinigern und Kalkentferner – darunter auch schonende und umweltfreundliche Produkte.

Allgemeine Informationen zum Thema Fliesenbodenreinigung finden Sie unter:
Fliesen reinigen

Informationen für die Reinigung von Fliesen mit anderen Hausmitteln finden Sie unter:

Fliesen reinigen mit Essig
Fliesen reinigen mit Soda
Fliesen reinigen mit Natron

Für was wird Klarspüler noch verwendet?

Nicht nur zum Fliesenboden wischen mit Klarspüler wird das flüssige Reinigungsmittel verwendet. Klarspüler eignet sich unter anderem zum:

  • effektiven Reinigen von Glasoberflächen wie beispielsweise Duschkabinen
  • streifenfreien Fensterputzen
  • wirkungsvollen Reinigung von verkalkten Oberflächen aus Edelstahl

Unbedingt beachten: Auch wenn das Fliesen mit Klarspüler reinigen als besonders effektiv gilt, eignet sich der flüssige Reiniger nicht als Putzmittel für alle Oberflächen. Vor dem Reinigen mit Klarspüler sollten die Hinweise des Herstellers auf der Verpackung beachtet werden, damit es bei der Anwendung nicht zu Materialschäden kommt.

Fliesen reinigen mit Klarspüler ist also eine gute Möglichkeit, um den Fußboden mithilfe von einfachen Putzmitteln sauber zu halten. Werden sämtliche Tipps beachtet, dann können Sie sich für lange Zeit an einem schönen und strahlend glänzenden Fliesenboden erfreuen.

Pin It on Pinterest