Erfahren Sie hier, was es beim Fliesenboden reinigen mit Chlor zu beachten gibt und wie Sie mit dem praktischen Hausmittel für strahlenden Glanz sorgen.

Fliesen benötigen eine gründliche Reinigung und Pflege, damit Schmutz, Kalk, Bakterien, Schimmel und Co. keine Chance haben. Gerade in Bad und Küche sind Fliesen aufgrund der feucht-warmen Luft besonders anfällig für hässliche Ablagerungen, die den glänzenden Fußboden abstumpfen lassen. Werden diese Ablagerungen nicht regelmäßig beseitigt, dauert es nicht lange, bis sich Keime festsetzen und es im schlimmsten Fall sogar zu einem Schimmelbefall kommt.

Für die hygienische Reinigung von Fliesenböden greifen immer mehr Haushalte auf alternative Hausmittel zurück. Warum das Fliesen reinigen mit Chlor besonders effektiv ist und was bei der Anwendung zu beachten gilt, verrät der folgende Ratgeber.

fliesen reinigen mit chlor

Was ist Chlor?

fragezeichen100pxBei Chlor (Kurzform: CL) handelt es sich um ein eigentlich gasförmiges und reaktives chemisches Element, das in vielen Bereichen als flüssiges und besonders wirkungsvolles Reinigungs- und Lösungsmittel Anwendung findet. Die meisten Menschen kennen Chlor aus dem Schwimmbad, in dem es zur Beseitigung von Bakterien und Keimen genutzt wird. Aber auch in vielen handelsüblichen Reinigern ist Chlor enthalten, da es eine starke Wirkung gegen tief sitzende Verschmutzungen hat.

Allerdings gilt beim Fliesen mit Chlor reinigen Vorsicht: Denn Chlor ist aggressiv, gesundheitsschädlich und in großen Mengen sogar giftig und sollte daher nur entsprechend der Herstellerhinweise verwendet werden.

Warum eignet sich Chlor zum Fliesen reinigen?

fragezeichen100pxGerade an Fliesen setzen sich häufig starke Verschmutzungen fest und es bilden sich schnell Keime und Kalk. Während sanfte Reiniger aus dem Handel oftmals nicht stark genug sind, um besonders hartnäckige Verunreinigungen loszuwerden, entfernt Chlor selbst stärksten Schmutz direkt an der Wurzel. Beim Fliesenboden mit Chlor wischen bleiben meist keinerlei Rückstände und Schimmel hat keine Chance.

Doch Chlor ist auch nicht ohne: Das chemische Element ist aggressiv und kann bei falscher Anwendung nicht nur die Fliesen beschädigen, sondern auch zu ernsten gesundheitlichen Beschwerden führen. Das Tragen von geeigneten Putzhandschuhen sowie einen Schutz für Mund und Augen sind beim Fliesen reinigen mit Chlor daher dringend empfohlen.

Vorteile von Chlor zum Reinigen von Fliesen:

  • Ermöglicht eine tiefenreine und hygienische Reinigung
  • Löst selbst hartnäckigen Schmutz und Ablagerungen
  • Sorgt für strahlenden Glanz auf glatten Oberflächen
  • Günstiges und ergiebiges Reinigungsmittel

Was ist beim Einsatz von Chlor zu beachten?

fragezeichen100pxBei der Anwendung von Chlor zum Fliesen reinigen ist höchste Vorsicht geboten. In hohen Mengen wirkt Chlor toxisch, sodass ein Kontakt mit Haut, Schleimhäuten, Augen und Atemwegen unbedingt zu vermeiden ist. Aber auch schon kleinste Mengen Chlor können zu unangenehmen roten und juckenden Hautreizungen, Atembeschwerden oder gefährlichen Augenverletzungen führen. Beim Fliesenboden mit Chlor reinigen empfiehlt es sich, ausreichende Schutzmaßnahmen durch entsprechende Putzhandschuhe, Mund- und Nasenschutz sowie Augenschutz zu treffen.

Achtung: Bei empfindlicher Haut, Hauterkrankungen oder Allergien sollte auf das Fliesen wischen mit Chlor besser komplett verzichtet werden.

Auch die richtige Dosierung von Chlor als Reinigungsmittel ist wichtig für eine sichere und effektive Anwendung. Die Herstellerhinweise auf der Produktverpackung sollten stets beachtet werden. Grundsätzlich wird für die Reinigung von Fußböden ein Mischungsverhältnis von etwa 100 ml Chlorreinigern pro 5 Liter Wasser empfohlen.

Achtung: Chlor darf zudem nie mit anderen Putzmitteln verwendet werden, da sich hochtoxische Gase bilden können – es besteht Lebensgefahr!

Ein falsches Mischverhältnis beim Fliesenboden mit Chlor wischen kann Schäden oder Verfärbungen auf dem Boden begünstigen.

Wie alle Putz- und Reinigungsmittel gehört Chlor außer Reichweite von Kindern und lässt sich am sichersten in einem verschließbaren Putzschrank lagern.

Im Abwasser hat Chlor ebenso nichts zu suchen, da es umweltbelastend ist!

Nach dem Fliesen reinigen mit Chlor sollten alle Räume ausreichend gelüftet werden, damit der unangenehme und beißende Geruch verschwindet. (Stoßlüften!)

Fliesen reinigen mit Chlor – so geht’s:

Ein sauberer und gepflegter Fußboden muss nicht immer mit teuren Putzmitteln behandelt werden. Hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Fliesen wischen mit Chlor:

  • Zu Beginn den Fliesenboden mit einem Besen oder Akkubesen vom groben, losen Schmutz befreien.
  • Danach Haut, Augen sowie Mund- und Nasenbereich ausreichend schützen, bevor nach Angaben des Herstellers Chlor mit Wasser in einem Eimer vermischt wird.
  • Jetzt mit einem sauberen Putzlappen am Bodenwischer oder Dampfbesen die stark verschmutzten Fliesen mit dem Gemisch aus Chlor und Wasser reinigen.
  • Anschließend mit sauberem Wasser und einem neuen Putzlappen den gesamten Fliesenboden nachwischen.
  • Zu guter Letzt die Fliesen trocknen lassen und die Räume stoßlüften!

Nützlicher Tipp: Mit einer ausgedienten Zahnbürste lassen sich besonders hartnäckige Flecken auf den Fliesen oder in den Fugen beseitigen. Hierfür einfach die Zahnbürste in das Gemisch aus Chlor und Wasser tauchen und die entsprechenden Stellen reinigen.

Welche Alternativen zum Fliesen mit Chlor reinigen gibt es?

Den Fliesenboden mit Chlor wischen gilt als besonders effektiv. Es gibt aber auch alternative Putz- und Hausmittel, mit denen sich starke Verschmutzungen, Bakterien, Kalk und sogar Schimmel einfach beseitigen lassen:

  • Backpulver
  • Natron
  • Soda
  • Glasreiniger
  • Klarspüler
  • Essig/Essigessenz
  • Spiritus/Brennspiritus

In fast jedem Haushalt ist Backpulver zu finden, das sich nicht nur zum Backen von Kuchen eignet, sondern auch als Reinigungsmittel. Genau wie Natron oder Soda lässt sich Backpulver mit ausreichend Wasser zu einer wirkungsvollen Reinigungspaste vermischen. Auch Glasreiniger und Klarspüler sind beliebte Hausmittel, die als Reiniger für Fliesenböden verwendet werden. Beim Fliesen reinigen mit Essig/Essigessenz oder Spiritus/Brennspiritus verschwinden Keime, Kalk und Schimmel wunderbar – aber auch hier gilt bei der Anwendung, die Hinweise zur Dosierung und Verwendung des Herstellers beachten!

Für was wird Chlor noch verwendet?

Nicht nur das Fliesen reinigen mit Chlor ist in vielen Haushalten beliebt. Chlor eignet sich bei richtiger Dosierung und Verwendung auch für andere Anwendungsgebiete:

  • Chlor zur Desinfektion von Nutzwasser
  • Chlor zum Beseitigen von Bakterien im Schwimmbad
  • Chlor zum Bleichen von Papier
  • Chlor zum Düngen von Pflanzen
  • Chlor zur Herstellung von Arzneimittel

Aufgepasst: Wie und in welchem Mischverhältnis die Anwendung von Chlor in den verschiedenen Bereichen sein muss, ist unterschiedlich und sollte bei einem Fachmann erfragt werden!

yesFazit: Chlor ist zwar eine relativ aggressive Substanz, richtig dosiert wird daraus aber ein praktisches Hausmittel, das selbst hartnäckige Verunreinigungen wie Kalkablagerungen zuverlässig von Fliesen entfernt und Keimen, Bakterien und Schimmelpilzen den Garaus machen.

Beim Fliesen reinigen mit Chlor können daher bei richtiger Anwendung optimale Reinigungsergebnisse erzielt werden, ohne auf teure Spezialmittel zurückgreifen zu müssen.

Über den Autor:

Chris

Chris ist Betreiber und Autor des Portals. Als enthusiastischer Content-Ersteller mit Faible für hygienisch saubere Fußböden berichtet er über seine persönlichen Erfahrungen und veröffentlicht nützliche Tipps, um Lesern bei der richtigen Reinigung von Fußböden und strahlendem Glanz in den eigenen Räumen zu helfen!

scicon04 scicon01 scicon03scicon02

Pin It on Pinterest