Das regelmäßige Kehren des Fußbodens gehört zu den lästigen Pflichten, um die man im Haushalt nicht herumkommt.

Im folgenden Artikel geht es darum, wie man richtig kehrt, damit der Fußboden auch ohne große Anstrengung ordentlich sauber wird.

wie kehrt man richtig anleitung tipps

Warum muss der Fußboden regelmäßig gekehrt werden?

Darüber, dass der Fußboden regelmäßig gekehrt werden muss, sind sich alle einig. Aber was genau steckt dahinter? Tatsächlich gibt es nämlich eine ganze Reihe an guten Gründen, die für eine regelmäßige Reinigung mit dem Besen sprechen.

Dazu zählen folgende Punkte:

bodenwischer-info-50pxGrund 1: Hygiene

Auf dem Fußboden sammeln sich im Alltag schnell Staub, Schmutz und Bakterien an, die die Luftqualität im Raum beeinträchtigen und sogar die Gesundheit beeinträchtigen können. Regelmäßiges Kehren hilft, diese Verunreinigungen zu entfernen und das Raumklima insgesamt zu verbessern.

bodenwischer-info-50pxGrund 2: Optik

Ein ungepflegter Fußboden kann das Aussehen eines Raumes negativ beeinträchtigen und ziemlich unordentlich wirken lassen. Das regelmäßige Kehren hilft dabei, den Boden stets sauber und ordentlich zu halten und den optischen Eindruck des Raumes auf diese Weise zu verbessern.

bodenwischer-info-50pxGrund 3: Schutz des Bodenbelags

Regelmäßiges Kehren hilft, den Bodenbelag vor Abnutzung und Schäden zu schützen, indem Schmutz und Unreinheiten wie Sandkörner oder Steinchen bereits frühzeitig entfernt werde, bevor diese die Oberfläche des Bodens angreifen und nachhaltig beschädigen können.

bodenwischer-info-50pxGrund 4: Sicherheit

Ein ungepflegter Boden kann rutschig und gefährlich sein, insbesondere wenn er nass wird. Durch das regelmäßige Kehren lässt sich das Gefahrenpotenzial minimieren, indem Schmutz und Verunreinigungen, die die Bodenrutschigkeit erhöhen können, rechtzeitig entfernet werden.

Es gibt also jede Menge gute Gründe, das Kehren des Fußbodens in den Reinigungsplan aufzunehmen, um sicherzustellen, dass es regelmäßig und gründlich durchgeführt wird.

Wie oft sollte der Fußboden gekehrt werden?

Es gibt keine festen Regeln, wie häufig der Fußboden gekehrt werden sollte. Grundsätzlich hängt die Entscheidung von verschiedenen Faktoren, wie etwa der die Art des Bodens, der Umgebung und Frequentierung sowie dem Verschmutzungsgrad ab.

Als allgemeine Empfehlungen gelten:

  • Häufig genutzte Flächen, wie z.B. im Eingangsbereich oder im Flur sollten am besten täglich gekehrt werden, um Schmutz und Verunreinigungen schnell zu entfernen.
  • Räume wie Küche und Badezimmer sollten mehrmals in der Woche gekehrt werden, um nicht nur Schmutz, sondern auch mögliche Ansammlungen von Bakterien zu entfernen und für eine gute Hygiene zu sorgen.

  • Weniger genutzte Bereiche, wie z.B. Schlafzimmer und Wohnzimmer, sollten mindestens einmal pro Woche gekehrt werden, um auch hier für Sauberkeit und Ordnung zu sorgen.

Wie findet man dem richtigen Besen für den zu reinigenden Boden?

Es gibt verschiedene Arten von Besen, die für unterschiedliche Reinigungszwecke und Bodenarten geeignet sind. Die Wahl des richtigen Besens für den zu reinigenden Boden hängt von verschiedenen Faktoren, wie beispielsweise dem Bodenmaterial, der Umgebung oder dem Verschmutzungsgrad ab.

Grundsätzlich gilt:

Für Außenbereiche wie Fliesen oder Natursteinböden im Garten sollte auf spezielle Straßenbesen zurückgegriffen werden. Diese Modelle zeichnen sich vor allem durch ihre langen und kräftigen Kunststoffborsten aus, mit denen sich selbst grobe Verunreinigungen leicht entfernen lassen.

Unsere Empfehlung für Außenbereiche:

Straßenbesen Testsieger

bodenwischer-5sterne

Speziell für Draußen

Gardena Straßenbesen

kaufen

bodenwischer-test-testbericht

Für glatte, robuste Böden in Innenbereichen wie Fliesen, Linoleum oder Vinyl kann auf handelsüblichen Universalbesen zurückgegriffen werden. Diese verfügen in der Regel über spezielle Borsten, die meist einen Mix aus Kunststoff und natürlichen Fasern darstellen und damit besonders vielseitig genutzt werden können.

Unsere Empfehlung für Innenbereiche:

Universalbesen Testsieger

bodenwischer-5sterne

Für Draußen und Drinnen

V7 Universalbesen

kaufen

bodenwischer-test-testbericht

Für glatte, empfindliche Böden in Innenbereichen wie Laminat oder Parkett sollten am besten spezielle Haushaltsbesen mit sanften Borsten verwendet werden. Hier zahlen sich auch zusätzliche Eigenschaften, wie etwa eine elektrostatische Aufladung aus, die dabei hilft, Staub effektiv zu binden, ohne diesen unkontrolliert aufzuwirbeln.

Unsere Empfehlung für empfindliche Böden:

Haushaltsbesen Testsieger

bodenwischer-5sterne

Speziell für Drinnen

Vileda Duo-Activa

kaufen

bodenwischer-test-testbericht

Fußboden richtig kehren: Anleitung und Tipps

Um die besten Reinigungsergebnisse beim Kehren des Fußbodens zu erzielen, sollte auf erprobte Methoden zurückgegriffen werden.

Hier also nun die besten Tipps, wie der Fußboden richtig sauber wird:

icon-info-150pxRichtiger Griff und Haltung des Besens

Damit das Kehren richtig klappt, muss zu aller erst einmal der Griff und die Haltung stimmen. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass die Reinigung schneller, einfacher und effektiver gelingt.

Der Griff des Besens sollte bequem in der Hand liegen und einen sicheren Halt bieten. Um eine ergonomische Haltung zu gewährleisten, darf der Besen nicht zu schwer oder zu leicht sein. Der Besen sollte stets nah an der Oberfläche gehalten werden, um für eine größere Kontaktfläche zwischen Besen und Boden zu sorgen. Dabei muss allerdings vermieden werden, dass der Besen zu hart aufgedrückt wird, um Schäden an der Bodenoberfläche oder am Besen selbst zu vermeiden. Grundsätzlich kommt es bei der Haltung darauf an, die Beine und nicht den Rücken zu verwenden, um die Last beim Kehren zu tragen. Zudem sollte auch vermieden werden, sich zu bücken oder zu sehr strecken zu müssen.

icon-info-150pxRichtiger Winkel des Besens

Damit Staub und Schmutz effektiv aufgekehrt und entfernt werden kann, muss der Besen im richtigen Winkel auf den Boden treffen. In der Regel sollte der Besenwinkel zwischen 45 und 60 Grad zum Boden liegen. Wenn der Besenwinkel zu flach ist, kann der Besen weniger Schmutz und Staub aufnehmen und es wird mehr Kraft benötigt, um den Boden sauber zu machen. Wenn der Winkel zu steil ist, kann es schwierig sein, den Schmutz und Staub überhaupt aufzunehmen und es besteht vor allem bei empfindlichen Böden die Gefahr, dass der Bodenbelag beschädigt wird. Der Winkel des Besens zum Boden sollte daher während des Kehrens regelmäßig überprüft werden.

fragezeichen100pxBesen schieben oder ziehen: Was ist die richtige Bewegung beim Kehren?

Es gibt keine feste Regel, ob man den Besen schieben oder ziehen sollte. Die Art der Bewegung hängt eher von der Art des Bodens, dem Verschmutzungsgrad sowie den individuellen Präferenzen ab. Beide Techniken bieten individuelle Vorteile und Nachteile:

Besen schieben: Wenn man den Besen schiebt, dann drückt man den Schmutz vor sich her, anstatt ihn aufzunehmen. Dies kann sich als effektiver erweisen, wenn der Boden besonders schmutzig ist oder wenn man vor allem bei der Reinigung von Außenarealen große Mengen an Schmutz und Dreck entfernen möchte.

Besen ziehen: Wenn man den Besen zieht, dann zieht man den Schmutz auf den Besen zu. Dies kann sich als effektiver erweisen, wenn der Boden nur leicht verschmutzt ist oder wenn man auf glatten Böden in Innenbereichen kleinere Mengen an Schmutz und Staub entfernen möchte.

Wichtiger ist, dass man das Kehren stets in einer gleichmäßigen und rhythmischen Bewegung durchführt, und dabei auf die Griff- und Haltung des Besens sowie den Winkel des Besens achtet, um eine schnelle und effektive Reinigung zu gewährleisten. Darüber hinaus sollte beim Kehren stets an den Rändern der zu reinigenden Flächen begonnen und sich dann auf die Mitte zubewegt werden.

icon-info-150pxTipps für die Reinigung von Ecken und schwer zugänglichen Bereichen

Große, weite Flächen zu Kehren ist relativ einfach zu bewerkstelligen, besonders wenn man zuvor sämtliche möglichen Hindernisse auf dem Boden zur Seite geräumt hat. Eine Herausforderung stellt eher die Reinigung von Ecken und schwer zugänglichen Bereichen dar.

Hier kann es ratsam sein, den großen Besen zur Seite zu legen und stattdessen auf einen kleinen Handbesen bzw. eine Bürste oder sogar einen Pinsel zurückzugreifen. Diese Hilfsmittel besitzen kürzere Borsten und weisen eine kompaktere Form auf, wodurch sie besser in Ecken und schwer zugängliche Bereiche gelangen.

Auch der Einsatz von Zimmerbesen mit speziell geformten Kehrköpfen und langem Teleskopstiel wie der Vileda Du-Activa Besen kann sich hier lohnen. Diese Haushaltsgeräte sind extra dafür konzipiert, schwer zugängliche Bereiche zu erreichen.

Die richtige Wartung und Pflege von Besen

Nur mit einem ordentlich gepflegten Besen lässt sich der Fußboden wirklich hygienisch sauber bekommen. Die Wartung und Pflege des Besens selbst spielt daher ebenso eine wichtige Rolle.

Vorteile eines gut gepflegten Besens:

  • Nutzt sich weniger schnell ab und muss daher auch weniger oft ersetzt werden.
  • Nimmt Staub und Schmutz effektiver auf, was zu einer besseren Reinigungsleistung führt.
  • Hinterlässt weniger Bakterien und Schmutz auf dem Boden, wodurch sich das Raumklima verbessert.
  • Verursacht weniger Schäden an der Bodenoberfläche, da die Borsten nicht abgenutzt oder verbogen sind.

Wie man einen Besen richtig reinigt und pflegt

Hier haben wir die besten Tipps gesammelt, wie man einen Besen richtig reinigt und pflegt:

Verwenden Sie den Besen nicht auf feuchtem Boden, da dies die Borsten beschädigen und Schimmelbildung fördern kann. Sollte der Besen trotzdem nass werden, dann lassen Sie ihn unbedingt vollständig trocknen, bevor Sie ihn wieder verwenden.

Verwenden Sie den Besen nicht zum Wegschaben von hartnäckigen Flecken oder Verunreinigungen auf dem Fußboden. Dadurch können sowohl die Bodenoberfläche beschädigt als auch die Borsten in Mitleidenschaft gezogen werden.

Entfernen Sie regelmäßig verbliebenen Schmutz und Staub aus den Borsten. Nutzen Sie dafür am besten eine Bürste oder einen Kamm, um die Borsten gründlich von Verunreinigungen zu befreien. Gelegentlich sollten die Borsten auch mit einer Bürste und etwas klarem Wasser gewaschen werden, um die Lebensdauer des Besens zu verlängern und seine Reinigungsleistung zu verbessern.

Prüfen Sie regelmäßig, ob alle Borsten des Besens noch intakt sind. Verbogene oder zu stark abgenutzte Borsten sollten entfernt werden. Gleiches gilt auch für lose Borsten, damit diese nicht beim Kehren auf dem Fußboden zurückbleiben.

Nach dem Fegen sollten Sie den Besen an einem trockenen Ort aufbewahren, damit die Borsten nicht feucht werden und sich Schimmel bildet. Der Besen sollte zudem stets aufrecht mit den Borsten nach oben gelagert werden, damit sich die Borsten nicht verbiegen und ihre Form behalten.

Das richtige Kehren hilft dabei, den Fußboden stets sauber und hygienisch zu halten, und kann auch dazu beitragen, Schäden an der Bodenoberfläche zu vermeiden. Durch die regelmäßige Wartung und Pflege des Besens kann zudem dessen Lebensdauer und die Reinigungsleistung verbessert werden.

Über den Autor:

Chris

Chris ist Betreiber und Autor des Portals. Als enthusiastischer Content-Ersteller mit Faible für hygienisch saubere Fußböden berichtet er über seine persönlichen Erfahrungen und veröffentlicht nützliche Tipps, um Lesern bei der richtigen Reinigung von Fußböden und strahlendem Glanz in den eigenen Räumen zu helfen!

scicon04 scicon01 scicon03scicon02

Pin It on Pinterest