Was bei einer gründlichen Marmorfußboden Reinigung und Pflege unbedingt beachtet werden sollte.

Marmor zählt zu den beliebtesten Natursteinböden. Das exklusive Design und die hochwertige Qualität machen Marmorböden sowohl beim Innenausbau als auch bei der Gestaltung von Außenbereichen zu einem gerne genutzten Bodenbelag.

Doch wie lassen sich Marmorböden richtig reinigen und pflegen? Damit der luxuriöse Charme und das noble Aussehen des Fußbodens über lange Zeit erhalten bleiben, sollte man unbedingt wissen, wie man beim Marmorboden reinigen am besten vorgeht.

marmorboden reinigenMarmorböden werden aus einem speziellen Mineraliengestein gefertigt und sind in zahlreichen unterschiedlichen Farben, Texturen und Qualitätsstufen erhältlich. Im Innenbereich werden vor allem Badezimmer gerne mit Marmor ausgestattet, da auf diese Weise ein besonders luxuriöses Ambiente erreicht werden kann. In hochwertigen Wohnungen kommt Marmor auch oft in anderen Räumen als exklusiver Bodenbelag zum Einsatz. Beispielsweise wird der schöne Natursteinboden auch gerne als Treppenbelag verwendet. Im Außenbereich ist Marmor zudem als Bodenbelag auf der Terrasse ober auf dem Balkon zu finden.

Wie bei allen hochwertigen Bodenbelägen üblich, muss Marmor regelmäßig gereinigt und ordentlich gepflegt werden, damit es sein ansprechendes Aussehen über lange Zeit behält.

Grundsätzlich ist die Marmorboden Reinigung nicht allzu schwer. Trotzdem es gilt es einige Dinge zu beachten:

Der wichtigste Unterschied ist, dass Marmor ein relativ empfindlicher Naturstein ist und nicht einfach wie herkömmliche Fußbodenbeläge gereinigt werden kann. Es dürfen beispielsweise ausschließlich milde Reinigungsmittel verwendet werden, damit die Oberfläche keinen Schaden nimmt.

Marmorböden sind zudem besonders anfällig für verspritzte Flüssigkeiten. Werden diese nicht sorgfältig innerhalb kürzester Zeit entfern, so bleiben unschöne Flecke oder Rückstände auf der glatten Oberfläche zurück.

Marmorboden reinigen – So geht’s richtig!

Bei der wöchentlichen Routine zur Unterhaltsreinigung bei Marmorböden empfiehlt sich folgendes Vorgehen:

 

  • Wischwasser vorbereiten, indem in einem Eimer lauwarmes Wasser mit ein paar Spritzern mildem Reinigungsmittel oder speziellem Marmorreiniger angemischt wird.
  • Bodenwischer mit einem weichen und saugfähigen Wischbezug einsatzbereit machen.
  • Nun kann der gesamte Marmorboden mit dem Bodenwischer gereinigt werden. Der Wischer sollte dabei in kurzen und behutsamen Bewegungen in Richtung der Steinstruktur über den Boden bewegt werden. Der Wischbezug sollte regelmäßig ausgespült und stets gut befeuchtet werden.
  • Nach dem ersten Durchgang ist das schmutzige Wischwasser auszuleeren und der Eimer mit frischem und kaltem Wasser ohne die Zugabe von Reinigungsmitteln erneut aufzufüllen.
  • Nun muss der komplette Boden nochmals abgewischt werden, damit sämtliche Reinigungsmittel Rückstände vollständig entfernt werden. Der Wischbezug sollte dafür mehrmals gründlich ausgespült und nicht mehr ganz so feucht gemacht werden.
  • Nach dem zweiten Durchgang empfiehlt es sich, den Marmorboden mit einem neuen, sauberen Mikrofaserwischtuch trocken zu wischen. Auf diese Weise lassen sich Feuchtigkeitsrückstände entfernen, die ansonsten zu unschönen Flecken auf der Oberfläche führen würden.

Flecken von Marmorböden entfernen – Ganz einfach!

bodenwischer-test-informationDa Marmorböden aus Naturstein gefertigt werden, sind sie relativ anfällig gegenüber Beschädigungen oder Verunreinigungen. Vor allem durch Flecken von säurehaltigen Flüssigkeiten kann es auf dem Boden schnell zu unschönen Verfärbungen kommen. Wer Wein, Orangensaft oder Essig verschüttet, der sollte das Malheur besser schnell beseitigen. Auch Flecken auf dem Marmorboden, die von stark pigmentierte Materialien wie etwa Kochzutaten wie Currypulver oder Kaffeepulver verursacht wurden, sollten sofort mit einem feuchten Lappen entfernt werden.

  • Verschüttete Flüssigkeiten müssen zuerst vorsichtig mit einem Tuch abgetupft werden. Keinesfalls sollte man die Flüssigkeiten kreisförmig aufwischen, da man sie auf diese Weise nur unnötig breit auf dem Marmorboden verteilt.
  • Verschüttete pulverförmige Materialien müssen mit einem feuchten Lappen vorsichtig abgetupft werden. Auch hier gilt es, die Verunreinigungen nicht durch Reiben unnötig zu verteilen.
  • Anschießend muss die betroffene Stelle mit reichlich Wasser und ein paar Tropfen Marmor Reiniger gründlich gesäubert werden.
  • Zum Abschluss kann der Boden dann mit einem trockenen Tuch nachpoliert werden.

Welche Reinigungsmittel verwenden?

Bei der Auswahl der passenden Mittel für die Marmorboden Reinigung muss man Vorsicht walten lassen. Denn zahlreiche Reinigungsmittel, die man für herkömmliche Bodenbeläge nutzt, sind für Marmorböden nicht geeignet. Nur folgende Reiniger sollten verwendet werden:

  • Milde Reiniger mit neutralem pH-Wert
  • Alkoholischen Reiniger oder Spiritus
  • Speziellen Natursteinreiniger oder Marmorboden Reiniger

Um ausschließen zu können, dass ein Reiniger eventuell doch dem Marmorboden schadet, sollte man neue Produkte stets erst einmal an einer kleinen verdeckten Stelle ausprobieren, bevor man den gesamten Marmorfußboden damit reinigt.

Welche Reinigungsmittel nicht verwenden?

Als Natursteinboden ist Marmor sehr anfällig gegenüber aggressiven Reinigern. Sowohl säurehaltige als auch laugenhaltige Mittel sind für die Reinigung von Marmorböden daher nicht geeignet. Gleiches gilt für öl- oder fetthaltige sowie kalkzersetzende Produkte. Auch mit klassischen Hausmitteln sollte man daher bei der Marmorboden Reinigung äußerst vorsichtig sein.

  • Säurehaltige Reinigungsmittel
    Die aggressive Säure greift die Oberfläche an und zersetzt den Marmorstein. Als Folge kommt es zu einer abgestumpften Oberfläche, die jeglichen Glanz verliert.
  • Laugenhaltige Reinigungsmittel
    Die in Laugen enthalten Tenside setzen sich in den feinen offenen Poren des Marmors ab und sorgen durch das Binden von Staubpartikeln nach längerer Zeit für unschöne Flecken auf der Oberfläche.
  • Öl- und fetthaltige Reinigungsmittel
    Obwohl Öle und Fette auf den ersten Blick für strahlenden Glanz sorgen, binden diese nach dem Einziehen in den Marmor Schmutzpartikel, sodass die Oberfläche nach einiger Zeit immer ungepflegter aussieht.
  • Kalkreiniger
    Bei Marmor handelt es sich um einen Naturstein aus Kalk. Kalkreiniger wie Fließenputzmittel sind dafür konzipiert, Kalk zu zersetzen, und dürfen daher keinesfalls zum Marmor reinigen verwendet werden.

Folgende Reinigungsmittel sind beim Marmorboden Reinigen tabu:

  • Keine säurehaltigen oder sauren Reiniger
  • Keine tensidhaltigen Reinigungsmittel
  • Keine kalklösenden Reiniger wie Fliesenreiniger
  • Keine Säurelösungen wie Essig oder Zitronensäure
  • Keine alkalischen Reiniger und Laugen wie Natron
  • Keine aggressiven Scheuermittel
  • Keine groben Scheuerschwämme oder Bürsten
  • Keinen Staubsauger, da dieser die Oberfläche zerkratzt

Beim Kauf eines neuen Reinigers sollte stets darauf geachtet werden, ob dieser tatsächlich auch für Natursteinböden wie Marmor geeignet ist.

Erstreinigung nach dem Verlegen

Nach dem Verlegen von Marmor wird man aufgrund des Mörtels einen Zementschleier entlang der Fugen finden. Diese Verunreinigungen müssen so schnell wie möglich entfernt werden. Falls es dazu kommt, dass der Fugenmörtel antrocknet, dann lässt sich der Zementschleier nur noch sehr schwer entfernen. Man sollte also direkt nach dem Verlegen mit passendem Reiniger und Bodenwischer zur Stelle sein. nach der Erstreinigung des Marmorbodens sollte dieser vollständig imprägniert werden, um eine höhere Widerstandskraft gegenüber Kratzern und Schmutz gewährleisten zu können.

Marmor außen reinigen

marmorboden reinigen aussenBei der Reinigung von Marmor in Außenbereichen gleicht das Vorgehen dem Marmorboden Reinigen in Innenbereichen. Neben den üblichen Verunreinigungen durch Staub und Dreck auf der Oberfläche können hier zusätzlich auch Moos oder Algen ein Problem sein, die oftmals am Rand oder entlang der Fugen des Bodenbelags zu finden sind. Vor allem wenn man eine große Marmor Terrasse reinigen möchte, sorgt das Unkraut für einen höheren Reinigungsaufwand, da man es vor dem Wischen händisch entfernen muss. Diese Arbeit lässt sich allerdings durch einen Fugenkratzer erleichtern. Die kleinen Werkzeuge ermöglichen ein schnelles und einfaches Entfernen von Unkraut aus Fugen.

Da der Marmorboden außen sowieso durch Umwelteinflüsse stärker beansprucht wird, sollte man ihn bei der Reinigung nicht noch zusätzlich strapazieren. Lediglich in Ausnahmefällen kann man mal den Dampfreiniger nutzen. Dabei muss aber mit einem Tuch die Sprühdüse abgeschwächt werden. In der Regel empfiehlt sich aber das selbe Vorgehen mit Bodenwischer und Marmorboden Reiniger, genau so wie bei der Innenreinigung.

Marmorboden Pflege

Eine regelmäßige Reinigung des Marmorbodens hilft dabei, hartnäckige Verschmutzungen und dadurch verursachte bleibende Schäden an der Oberfläche des Bodenbelags zu vermeiden. Am besten sollte der Boden aber in Bereichen, die besonders stark beansprucht werden, zusätzlich geschützt werden:

  • Durch das Auslegen von Fußmatten im Eingangsbereich können kleine Steine, feiner Schmutz und Dreck oder Sandkörner, die man von Außen ins Haus trägt, abgefangen werden.
  • Ein kleiner Teppich oder Läufer im Essbereich des Wohnzimmers kann Kratzern durch verrückende Stühle oder Spritzern von Essen und Getränken auf der Oberfläche vorbeugen.
  • Harte Gegenstände, die der Dekoration des Raumes dienen, sollten nicht direkt auf der Marmoroberfläche abgestellt werden. Beispielsweise sollten kleine Gummimatten unter Blumenvasen platziert werden.
  • Möbelstücke mit scharfen Kanten wie Stühle und Tische oder Schränke und Kommoden sollten an der Unterseite mit weichen Filzgleitern versehen werden, um Kratzer zu vermeiden.
  • Bei Bedarf kann zusätzlich eine Spezialimprägnierung aufgetragen werden, um die Marmoroberfläche optimal zu schützen. Die hauchdünne Schutzschicht verhindert, dass Feuchtigkeit, Fett oder Dreck in die Oberfläche eindringt.
  • Sind bereits matte Stellen in der Folge von Verunreinigungen auf dem Marmorboden entstanden, dann können diese mit einer speziellen Marmorpolitur wieder aufbereitet und zum Glänzen gebracht werden.

Marmorboden reinigen

Mellerud Marmor Reiniger und Pflege

bodenwischer-test-kaufen

Marmorboden polieren

Mellerud Marmor Politur

bodenwischer-test-kaufen

Marmorboden imprägnieren

Hotrega Marmor Imprägnierung

bodenwischer-test-kaufen

Wer sämtliche Tipps beim Marmorboden reinigen und der anschließenden Marmorboden Pflege beherzigt, der wird sich für lange Zeit über einen schönen luxuriösen Fußboden in einem makellosen Zustand freuen können. Im Bodenwischer Test auf unserer Webseite finden Sie die passenden Arbeitsgeräte samt Wischbezug.

 

Marmorboden reinigen und pflegen
5 (100%) 1 vote
Teile diese Seite mit FreundenShare on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Google+
Google+
Email this to someone
email