Anleitung zum Bodenwischen

Die Bodenwischen Anleitung gibt Ihnen einen praktischen Überblick darüber, was Sie bei der Reinigung Ihrer Fußböden Zuhause beachten sollten. Neben Tipps zur richtigen Haltung des Bodenwischers informieren wir Sie auch über die genaue Reihenfolge der einzelnen Vorgänge beim Wischen.

Bodenwischen Anleitung: Haltung des Bodenwischens

bodenwischen-anleitungViele Hausfrauen und Hausmänner, die regelmäßig zu Hause putzen, klagen oft über körperliche Beschwerden in Folge der Reinigungstätigkeit. Vor allem Personen, die aus beruflichen Gründen oft zum Bodenwischer greifen, wie professionelles Reinigungspersonal oder Hausmeister, haben oft mit Rückenschmerzen oder ähnlichen Symptomen zu kämpfen. Das liegt daran, dass Bodenwischen eine sehr anstrengende Arbeit ist, die den Körper und dabei besonders den Rücken stark belastet. Es sollte deshalb stets darauf geachtet werden, dass man so ergonomisch wie nur möglich beim Einsatz des Reinigungssystems vorgeht. Dazu sollten folgende Punkte beachtet werden:

  • Vorbereitung zum Bodenwischen

Achten Sie darauf, dass sich bevor Sie mit dem Putzen beginnen, sämtliche benötigten Utensilien in Reichweite befinden. Dies schließt zum einen das Reinigungssystem mit passenden Wischbezügen sowie einen Eimer mit Wasser als auch die entsprechend benötigten Reinigungsmittel ein. So sparen Sie sich die unnötig langen Wege während des Putzens selbst.

  • Justieren des Stiels

Stellen Sie den Stiel Ihres Flachwischers oder Wischmopps auf die ideale Größe ein, damit Sie diesen komfortabel führen können. Ist der Stiel zu kurz eingestellt, müssen Sie sich zu oft bücken, wenn Sie den Wischer nach vorne bewegen. Ist der Stiel hingegen zu lang justiert, müssen Sie sich nach hinten beugen, wenn sie den Wischer zurückziehen.

  • Halten des Reinigungssystems

Der Stiel des Wischsystems sollte als eine Verlängerung des vorderen Unterarms dienen und deshalb mit der ausgestreckten Hand festgehalten werden. Achten Sie dabei darauf, das Handgelenk nicht abzuknicken. Der Stiel sollte stets körpernah geführt werden, damit nicht zu viel Kraft für die Bewegung aufgewendet werden muss. Der hintere Arm kann während des Wischens im Lendenbereich an den Rücken gedrückt werden, um diesen zu stabilisieren.

  • Den Bodenwischer führen

Es hat sich am besten bewährt, wenn der Boden mit dem Wischmopp in Achter-Formen gewischt wird. Zudem sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass sämtliche Bewegungen aus der Hüfte kommen. So können sowohl der Rücken als auch die Handgelenke entlastet werden und bleiben von Beschwerden verschont.

 

Bodenwischen Anleitung: Die richtige Bodenreinigung

 

Die Anleitung zum Bodenwischen stellt Ihnen hier die richtige Reihenfolge der Wischvorgänge vor:

1. Trocken Wischen

Zuerst wird der Fußboden mit einem trockenen Wischbezug von lockeren Verunreinigungen wie Staub, Sand, Steinchen oder Haaren befreit. Dabei empfiehlt es sich, auf spezielle Mikrofasertücher zurückzugreifen, die Staubpartikel effektiv an sich binden können.

2. Nass Wischen

Anschließend wird je nach Oberfläche eine feuchte bis nasse Reinigung vorgenommen. Dazu verwendet man am besten spezielle Wischbezüge, die viel Wasser aufnehmen können. Während Fliesen oder Laminat durchaus ordentlich nass gewischt werden können, ist bei Parkett oder Dielenböden eher zu Vorsicht geraten. Diese Oberflächen sollten lediglich nebelfeucht gewischt werden, da sie zu viel Wasser nicht gut vertragen. Welche Vor- und Nachteile warmes und kaltes Wasser bieten, können Sie im Artikel Warmes oder kaltes Wasser zum Bodenwischen verwenden genauer nachlesen. Das Wischwasser kann zudem mit einem geringen Anteil eines Reinigungsmittel Ihrer Wahl versetzt werden. Bei grob verunreinigten Stellen kann ein mehrmaliges Drüberwischen notwendig sein.

3. Aufwischen

Zuletzt wird in einem weiteren Wischvorgang der nasse Boden mit einem neuen Wischbezug getrocknet. Vor allem, wenn die Oberfläche sehr nass gewischt wurde, ist dieser Schritt zu empfehlen. Bei Parkett oder Dielenböden, die nur nebelfeucht gewischt wurden, ist dieser Vorgang meist nicht notwendig, da die Restfeuchtigkeit sich selbstständig schnell auflöst.

Der Bodenwischer Test hilft Ihnen dabei, das passende Reinigungssystem für Ihr Zuhause zu finden.

Spezielle Bodenbeläge reinigen

Um das beste Reinigungsergebnis zu erzielen, sollte man bei Bodenwischen unbedingt die Besonderheiten der verschiedenen Bodenbeläge berücksichtigen.

badfliesen-reinigenFliesen reinigen

Die Reinigung von Fliesenböden stellt keine große Herausforderung dar. Die strapazierfähigen und robusten Eigenschaften des Materials erlauben starke Reinigungsmittel, hohe Feuchtigkeit und grobe Wischbezüge. Lediglich für den letzten Glanz ist etwas Feingefühl gefragt.

Eine genaue Anleitung und hilfreiche Tipps finden Sie hier unter Fliesen reinigen

 

parkett-reinigenParkett reinigen

Die Reinigung von Parkettböden ist besonders anspruchsvoll, da der Bodenbelag äußerst empfindlich ist. Keine Nässe, keine aggressiven Reiniger und keine groben Wischbezüge sind hier die Devise. Zudem ist eine regelmäßige Reinigung empfohlen, damit der Boden intakt bleibt.

Eine genaue Anleitung und hilfreiche Tipps finden Sie hier unter Parkett reinigen

 

laminat-reinigenLaminat reinigen

Bei der Reinigung von Laminatböden ist sowohl beim trockenen als auch beim feuchten Wischen Vorsicht geboten. Der beliebte Bodenbelag besteht zwar nicht nur aus Holz, ist aber genauso anfällig wie Parkett. Aggressive Reiniger sind hier genauso tabu wie unsanfte Wischbezüge.

Eine genaue Anleitung und hilfreiche Tipps finden Sie hier unter Laminat reinigen

 

korkboden-reinigen-korkparkettKorkboden reinigen

Bei der Reinigung von Korkböden sollte man vor allem beim Feuchtwischen vorsichtig und behutsam sein. Zwar ist der natürliche Bodenbelag etwas strapazierfähiger als Parkett oder Laminat, trotzdem kann zu viel Nässe hier ernsthafte Schäden anrichten.

Eine genaue Anleitung und hilfreiche Tipps finden Sie hier unter Korkboden reinigen

 

linoleum-reinigen-pflegenLinoleum reinigen und pflegen

Bei der Reinigung von Linoleumböden gibt es vergleichsweise weniger zu beachten, als bei anderen Bodenbelägen. Linoleum ist besonders robust und widerstandsfähig und kann sowohl mit nass als auch trockenen mit jedem beliebigen Bodenwischer gereinigt werden.

Eine genaue Anleitung und hilfreiche Tipps finden Sie hier unter Linoleum reinigen und pflegen

 

Der Bodenwischer Test hilft Ihnen dabei, das passende Reinigungssystem für Ihr Zuhause zu finden.

 

Bodenwischen Anleitung
3.9 (77.5%) 8 votes
Teile diese Seite mit FreundenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+